Header

Grundlagen des Masters

1. MASTERSTUDIENGANG FÜR NEUE ÜBERSETZUNGSTECHNOLOGIEN

Der Masterstudiengang Neue Übersetzungstechnologien ist ein von ISTRAD (Instituto Superior de Estudios Lingüísticos y Traducción) verliehener Titel. Insgesamt können bei diesem Studiengang 120 ECTS erworben werden.

2. ZIELSETZUNG

Hauptziel des Masterstudiengangs Neue Übersetzungstechnologien ist eine intensive Ausbildung im Übersetzungsbereich, insbesondere mit den damit verbundenen neuen Technologien. Dies beinhaltet sowohl die Übersetzungsphase (linguistische Kompetenzen und Übersetzungswissenschaften) als auch den Umgang mit den wichtigsten Software-Hilfsmitteln und den Spezialtechniken für die audiovisuellen Übersetzung und für Multimediaprodukte.


Der Masterstudiengang ist vornehmlich praktisch orientiert. Insgesamt können bei diesem Studium 120 ECTS erworben werden (60 Credits pro Studienjahr). Ein ECT entspricht insgesamt 25 Arbeitsstunden.

3. ARBEITSSPRACHEN

Die Arbeitssprachen des Masterstudiengangs Neue Übersetzungstechnologien sind Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Unter diesen vier Sprachen kann eine beliebige Kombination gewählt werden, mit welcher der angehende Student arbeiten möchte. Das Studium wird speziell auf das gewählte Sprachenpaar ausgerichtet sein.

12. TECHNISCHE ANFORDERUNGEN

Für die Absolvierung des Masterstudiengangs wird ein Windowsbetriebssystem vorausgesetzt, da die gesamten Programme und Anwendungen der Aufgabenstellungen für dieses Betriebssystem ausgerichtet sind.

8. STUDIENOPTIONEN

Der Masterstudiengang Neue Übersetzungstechnologien kann als Präsenz- oder Fernstudium (online) durchgeführt werden:


Präsenzstudium

Fernstudium

4. DAUER

Das Studium findet in den Studienjahren 2020-2021 und 2021-2022 statt. In beiden Studienjahren werden jweils 60 ECTS und insgesamt 120 ECTS erworben.

5. ORGANIZACIÓN

La organización del Máster en Traducción y Nuevas Tecnologías: Traducción de Software y Productos Multimedia está integrada por los siguientes miembros:

Studienkoordination:
Dr. Cristina Ramírez Delgado (Istrad)

Akademischer Ausschuss (alphabetisch):
Marta Chapado Sánchez (Istrad)
Inés Franco Fernández (Istrad)
Rocío Márquez Garrido (Istrad)
Dr. Cristina Ramírez Delgado (Istrad)

Praktikumskoordination:
Inés Franco Fernández (Istrad)

Koordination der Masterabschlussarbeit:
Dr. Anne Bécart (Istrad)

6. IMMATRIKULATIONSFRISTEN

1. Immatrikulationsphase: 15. April bis 10. Mai 2020
2. Immatrikulationsphase: 15. Juni bis 10. Juli 2020
3. Immatrikulationsphase: 15. September bis 10. Oktober 2020

Die Einschreibung erfolgt in einer dieser drei Phasen und über ein virtuelles Anmeldeformular (verfügbar unter der Schaltfläche "Immatrikulation"), oder auf direktem Wege am Institut für Linguistische Studien und Übersetzung (montags bis donnerstags von 09.00 – 14.00 Uhr und von 16.00 – 19.00 Uhr sowie freitags von 09.00 bis 14.00 Uhr). Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die ausgewählten Bewerber eine Zulassungsbescheinigung per E-Mail und anschließend (je nach Präferenz des Studenten) postalisch oder per E-Mail die Immatrikulationsunterlagen.

7. IMMATRIKULATIONSUNTERLAGEN

Für die Immatrikulation in den Masterstudiengang Neue Übersetzungstechnologien werden folgende Dokumente benötigt:

- Einschreibung innerhalb der bereits aufgeführten Immatrikulationsfrist
- Akademischer Titel oder Hochschulabschluss; Gleichwertige Abschlüsse, die außerhalb von Spanien erworben wurden, werden ebenfalls anerkannt.

9. TUTORIEN

Jeder immatrikulierte Student erhält eine E-Mail mit Informationen zu den Tutoren für jedes Modul, an die er sich bei Fragen oder Problemen, die das Studium betreffen, wenden kann. Außerdem stehen sowohl die Akademische Kommission des Studiengangs als auch der akademische Stab von ISTRAD den Studenten jederzeit für Fragen zur Verfügung (vor Ort, telefonisch oder per E-Mail). Dies gilt sowohl für Übersetzungen als auch für externe Aktivitäten des Masterstudiengangs.

10. STUDIENBEGINN

Studienbeginn ist sowohl im Präsenz- als auch im Fernstudium anfang Oktober 2020 (die Kurspräsentation findet am 05. Oktober statt). Ab hier erstreckt sich das Studium über das ganze Studienjahr.

11. MODULE

Siehe Link

13. PRAXISPHASE

Die Praxisphase, welche mit 30 ECTS akkreditiert wird, besteht aus zwei Teilen:

Praxismodul (15 ECTS) Zur Durchführung dieses Moduls kann der Studierende zwischen den drei (3) folgenden Optionen wählen:

- Distanzprojekt. Durchführung eines praktischen Projekts im Bereich der Übersetzung und neuer Technologien, das unbedingt online auf Distanz erfolgen muss. Der Zeitraum für die Bearbeitung des Projekts erstreckt sich von Januar bis August 2022.
- Betriebspraktika. Diese Variante der Praxisphase erfordert die Durchführung eines Praktikums in einem Unternehmen oder einer Übersetzungsagentur. Das Praktikum wird von der Studienleitung zugewiesen, wobei der Studierende Stadt und Land wählen darf. Die Gesamtarbeitszeit liegt bei etwa 225 Stunden. Das Praktikum muss unbedingt Ort zwischen Januar und September 2022 absolviert werden.
- Anerkennung von Berufserfahrung nach Vorlage der erforderlichen Belege.

Anfertigung einer Masterabschlussarbeit (15 ECTS) Zum Bestehen dieses Moduls können die Studierenden zwischen folgenden zwei (2) Optionen entscheiden:
- Masterabschlussarbeit. Bei dieser Variante fertigen die Studierenden eine wissenschaftliche Arbeit über ein Thema aus einem der im Master behandelten Bereiche oder auch aus einem anderen Bereich des Übersetzens oder Dolmetschens an. Die Masterarbeit wird unter akademischer Betreuung (Dozenten und Professoren der Universität) zwischen Dezember 2021 und Juni 2022 angefertigt.
- Praktikumsbericht. Diese Option erfordert das Erstellen einen ausführlichen Berichtes über die während des Betriebspraktikums gesammelte Arbeitserfahrung.

15. MITGLIEDSCHAFT IN DER SOCIEDAD ESPAÑOLA DE LENGUAS MODERNAS

Alle für den Masterstudiengang Neue Übersetzungstechnologien eingeschriebenen Studenten haben die kostenfreie Möglichkeit der Sociedad Española de Lenguas Modernas (www.lenguasmodernas.com ) als vollberechtigte Mitglieder beizutreten (bis zum 30. September 2022). Die Anmeldung auf der Plattform als vollberechtigtes Mitglied schließt u.a. folgende Leistungen mit ein: 1) Erhalt des wöchentlichen Newsletters mit ca. 70 Stellenangeboten für Übersetzer und/oder Dozenten der modernen Sprachen, 2) Erhalt eines monatlichen Newsletters mit den aktuellen Presseberichten sowie literarischen Neuerscheinungen und Kongressen, 3) Zugang zu einem virtuellen Diskussionsforum für den Meinungsaustausch zwischen Mitgliedern und/oder Studierenden des Masterstudiengangs, 4) Zugang zu einer Terminologiedatenbank, die für den privaten oder gemeinschaftlichen Gebrauch personalisiert werden kann, 5) Zugang zu einer Vielzahl elektronischer Hilfsmittel, zu rund 4000 Verlinkungen von Online-Glossaren sowie zu weiteren nach Sprachkombinationen und Fachgebiet geordneten Links, 6) halbjährliche Verteilung der Lebensläufe der Mitglieder an eine Vielzahl von Übersetzungsagenturen und Lehrzentren (insgesamt rund 1200).

16. VORBEREITUNG AUF DAS EXAMEN ZUM BEGLAUBIGTEN ÜBERSETZER

Während des Studiums bietet sich für die Studenten die Möglichkeit, einen (1) der vier Kurse zu besuchen, welche ISTRAD zur Vorbereitung auf das Examen für den Titel des vereidigten Übersetzers/ Dolmetschers anbietet, welcher durch das spanische Außenministerium (MAEC) verliehen wird.

Die Teilnahme an diesem vollständig freiwilligen Kurs erfolgt ebenfalls online und innerhalb eines Jahres ab Beginn der Vorlesungszeit. Für die Instandhaltung der Plattform wird den eingeschriebenen Studenten eine reduzierte Gebühr von 25% des eigentlichen Preises berechnet.
Kurspreis: 300 Euro.
Kurspreis für ISTRAD-Studierende: 75 Euro.

Bei Überschreitung dieses Zeitrahmens kann der Student mit einer entsprechenden Begründung und deren Anerkennung durch die Akademische Kommission eine Fristverlängerung von sechs Monaten beantragen.

14. ABSCHLUSSVERGABE

Nach Beendigung des Studiums stellt der akademische Ausschuss die folgenden Dokumente aus, die auf jeden Studierenden persönlich zugeschnitten sind:

1. Masterabschlusszeugnis auf Englisch des Masterstudiengangs für neue übersetzungstechnologien, ausgestellt durch die Universität Arteneum und die beeidigte Übersetzung auf Spanisch.
2. Ein ausführliches Gutachten über die erbrachten Leistungen während der Praxisphase des Studiums, zusammen mit dem Zertifikat, dass die Leistungen, die der Studierende während der Praxisphase erbracht hat, anerkennt.

Das Protokoll über die Ausstellung dieser letzten Unterlagen beginnt mit dem Eingang der zuletzt korrigierten Aufgabe. Innerhalb einer Frist von 15 Tagen erfolgt die Kontaktaufnahme durch die Institutsdirektion, um den Vorgang zu beginnen.

18. IMMATRIKULATIONSKOSTEN UND ZAHLUNGSWEISE

Die Gesamtgebühr für den Masterstudiengang beträgt 3000 Euro. Allerdings hat der Akademische Ausschuss in seiner ordentlichen Sitzung vom 21. Juni 2017 beschlossen, den Studierenden zur Bewältigung der Ausgaben für die Studiengebühren eine finanzielle Unterstützung über 600 Euro zukommen zu lassen. Der endgültige Betrag der Studienkosten der Ausgabe des Studienganges 2019-20/2020-21 beläuft sich damit auf 2400 Euro. Die optional mit der Überweisung des Gesamtbetrages oder in vier Raten beglichen werden können.

IMMATRIKULATION 600 Euro
Mai 2021 600 Euro
November 2021 600 Euro
Mai 2022 600 Euro
600 Euro

17. RÜCKGABERICHTLINIE

Im Falle eines Bank- oder Verwaltungsfehlers bei der Zahlung, betreffend sowohl die Erstzahlung als auch die späteren Raten, kann der Student jederzeit innerhalb von zehn Tagen nach der Zahlung eine Rückerstattung verlangen, woraufhin die entsprechende Rückerstattung ohne die Notwendigkeit eines außergewöhnlichen Verfahrens erfolgt.

19. VERLÄNGERUNG DER STUDIENZEIT

Diejenigen Studenten, die aus arbeitstechnischen, beruflichen oder persönlichen Gründen mehr Zeit als die zwei vorgegebenen Jahre für die Beendigung des Teilzeitstudiums benötigen, können eine Verlängerung der Studienzeit beantragen. Die Gebühr für diese Verlängerungsperiode entspricht einer zusätzlichen Zahlungsrate pro zusätzlichem Semester, die der Student benötigt.Im September 2022 werden wir uns bei den Studierenden melden, die sich auf dieses Zusatzjahr berufen könnten, damit diese die Beantragung vor Ende September 2022 vornehmen.

20. BERUFSORIENTIERUNG

Unmittelbar nach Beendigung des Studiums haben Studierende die Möglichkeit, an einem Präsenz- oder Onlinekurs zur Berufsorientierung für Übersetzer teilzunehmen (50 Arbeitsstunden), in welchem Sie Näheres über die Aufnahme der beruflichen Tätigkeit erfahren. Im Kurs werden der rechtliche Rahmen und die Arbeitsmarktsituation des Landes bzw. des kulturellen Umfeldes der Studenten berücksichtigt. Die Teilnahme an diesem Kurs, ebenso wie der vorherige freiwillig, erfolgt ebenfalls online und innerhalb eines Jahres ab Beginn der Vorlesungszeit. Für die Instandhaltung der Plattform wird den eingeschriebenen Studenten eine reduzierte Gebühr von 25% des eigentlichen Preises berechnet.

21. SPRECHSTUNDEN

Die Studienleitung steht in den zwei Ausbildungsjahren montags bis donnerstags von 09.00 – 14.00 Uhr und von 16.00 – 19.00 Uhr sowie freitags von 09.00 bis 14.00 Uhr für Anfragen am Sitz von ISTRAD (Instituto Superior de Estudios Lingüísticos y Traducción) sowie unter der Telefonnummer (0034) 954 61 98 04 zur Verfügung. Die Sprechstunden dienen der Klärung aller anstehenden organisatorischen und studienbezogenen Fragen. Die Studierenden können sich außerdem jederzeit über folgende E-Mail-Adressen mit uns in Verbindung setzen:

mastradu@institutotraduccion.com (Studienleitung, Studienkoordination)
mastecni@institutotraduccion.com (Technische Beratung)
tutorias.mnol@institutotraduccion.com (Tutorien)